A  |  B  |  C  |  D  |  E  |  F  |  G  |  H  |  I  |  J  |  K  |  L  |  M  |  N  |  O  |  P  |  Q  |  R  |  S  |  T  |  U  |  V  |  W  |  X  |  Y  |  Z

Wälzla­ger­stahl

Der geläu­figste Wälzla­ger­stahl ist 100Cr6. Im Lebens­mit­tel­be­reich wird häufig im Lebens­mit­tel­be­reich 1.4125 – AISI440 oder 1.4034 – AISI420 eingesetzt

Wälzla­ger­stahl ist ein spezi­el­ler Stahl, der für die Herstel­lung von Wälzla­gern verwen­det wird. Wälzla­ger sind mecha­ni­sche Bauteile, die dazu dienen, die Reibung zwischen beweg­li­chen Teilen in Maschi­nen zu reduzie­ren, indem sie Rollen oder Kugeln zwischen den beweg­li­chen Teilen platzie­ren. Dies ermög­licht eine reibungs­arme und effizi­ente Bewegung.

Wälzla­ger­stahl muss bestimmte Eigen­schaf­ten aufwei­sen, um den Anfor­de­run­gen von Wälzla­gern gerecht zu werden. Dazu gehören:

  1. Härte: Wälzla­ger­stahl muss eine hohe Härte aufwei­sen, um die Lasten und Belas­tun­gen, die während des Betriebs auf die Lager wirken, stand­hal­ten zu können. Dies ermög­licht eine lange Lebens­dauer und Zuver­läs­sig­keit der Lager. Die Härte liegt meistens bei 6062 HRC
  2. Verschleiß­fes­tig­keit: Der Stahl muss eine gute Verschleiß­fes­tig­keit aufwei­sen, um den Verschleiß durch die ständige Bewegung der Rollen oder Kugeln zu minimie­ren. Dadurch wird die Lebens­dauer der Lager verlän­gert und die Wartungs­in­ter­valle verringert.
  3. Zähig­keit: Wälzla­ger­stahl muss auch eine hohe Zähig­keit haben, um plötz­li­che Belas­tun­gen und Stöße während des Betriebs absor­bie­ren zu können, ohne zu brechen oder zu versagen.
  4. Gleich­mä­ßige Struk­tur: Eine gleich­mä­ßige und feine Mikro­struk­tur ist wichtig, um eine gleich­mä­ßige Vertei­lung der Lasten und eine hohe Festig­keit zu gewähr­leis­ten. Hier sprricht man meistens von der Karbidverteilung.

Wälzla­ger­stahl wird oft durch spezi­elle Legie­run­gen und Wärme­be­hand­lun­gen herge­stellt, um die gewünsch­ten Eigen­schaf­ten zu errei­chen. Es ist ein wichti­ger Werkstoff in der Herstel­lung von Wälzla­gern, die in einer Vielzahl von Maschi­nen und Geräten in verschie­de­nen Branchen einge­setzt werden, einschließ­lich der Automo­bil­in­dus­trie, der Luft- und Raumfahrt, des Maschi­nen­baus und vielem mehr.

Weiter zu: